Kühlakkuhäuser

An hießen Tagen leiden oft auch unsere Haustiere unter der Hitze. Gerade im Dachgeschoss bildet sich eine tötliche Sauna.
Hier werde ich euch meinen Teil zur Abkühlung vorstellen. Weitere Tipps und Tricks findet ihr demnächst unter dem Punkt Hitzebewältigung.


Extra für solche heiße Tage biete ich seit 2017 diese Kühlakkuhäuser an. In einem doppelten Deckel können Kühlakkus eingelegt werden. Es gibt diese Kühlakkuhäuser in zwei Varianten. 

1. Mit Fliesen als Dach: Die Fliesen der Häuser liegen auf kleinen Schrauben auf und sind dadurch vor den Nagezähnen geschützt. Der Rest der Häuser besteht aus Siebdruck.













 

2. Mit einer Siebdruckplatte als Dach: Die Häuser sind komplett aus Siebdruck. Die untere Siedbuckplatte (4mm) ist fest genagelt. In das innere des Hauses stehen werder Schrauben noch Nägel! Die obere Siebdruckplatte (4mm) liegt genauso wie die Fliesen auf kleinen Schrauben auf so dass sie herausgenommen werden kann. Das Haus ist innen mit Aquariumsilikon verfugt. Der Rest des Hauses besteht wie bei den Fliesenvariante aus 9-12mm dicken Siebdruck.









Auch Häuser mit einfachen Fliesendach können zur Kühlung genutzt werden. Einfach die Fließe in den Kühlschrank legen und immer wieder austauschen. Diese haben kein doppeltes Dach!

 
 




















Die Maße und Preise könnt ihr aus der Preisliste entnehmen.

Aufgrund des Kondenswassers kann es zu leichter Nässe kommen. Komplette Siebdruckhäuser werden von mir deshalb mit Aquariumsilikon ausgefugt. Bei Fließenhäusern können Wasserpfützchen unter den Häusern entstehen. Deshalb empfehle ich diese Kühlakkuhäuser nur für Tiere die auf Etagen mit abwischnaren untergrund leben. Für Hamster und Rennmäuse sind daher einfache Fließenhäuser besser geeignet.
Es kann auch durch das Dach hindurch zu Kondenswasserbildung kommen. Ihr müsst gegebenenfalls auch die Kühlakkus etwas Küchenpapier oder Stoff umwickeln um die richtige Temperatur zu erzielen.